optimales Sitzen Unbenanntes Dokument

k1

Ernährung

plus weiss

k2 easyspinal
ergo4work

plus weiss

spa16

Therapie

plus weiss

hinduism3

Yoga  - Unterricht

plus weiss

Das Sitzen sollte möglichst wenig die natürlichen Lebensfunktionen des Menschen stören. Daher ist auf ein ausgeglichenes Sitzen zu achten. Das bedarf der richtigen Stellung der Hüfte (vertikal). In diesem Fall wird es durch die Gesäßknochen, nicht durch die Weichteile (z. B. Muskeln, Blutgefäße, Nerven, Haut, Gelenkbänder, Fett, Bändergewebe) gestützt. Auf diese Weise nimmt der Rücken eine gute Haltung an. Die freie Beweglichkeit der Glieder sowie des Rückens wird gefördert.

Langes Sitzen hat Auswirkungen auf den Körper. Es treten Störfaktoren auf, die sich jedoch reduzieren lassen. Dafür sollte der Sitz wie folgt angepasst werden:
  • Der Oberkörper ist frei und befindet sich in einer guten Haltung. Zudem bleibt er ohne Stütze spannungslos.
  • Die oberen und unteren Extremitäten können sich frei bewegen. Man kann leicht nach etwas greifen oder mit dem Stuhl rollen.
  • Die Oberschenkel bilden von der Waagerechten aus einen ca. 45 Grad-Winkel nach unten. Die Hüfte steht aufrecht.
  • Die Sitzposition wird von den Knochen des Fußblattes, der Hüfte und des Ellbogens gestützt. Der Stuhl darf nicht auf den Genitalbereich drücken.

richtige sitzposition

Ferner lässt sich unbequemes Sitzen verringern, indem man beim Telefonieren Bluetooth-Kopfhörer verwendet. Dadurch kann man während des Telefonierens gehen oder sich dehnen. Besteht die Möglichkeit, sollte ein Teil der Arbeit im Stehen verrichtet werden. Ein schaukelnder Sitz hilft dabei, die Muskeln im unteren Rücken und in der Hüfte zu aktivieren.

Ein easySpinal mit korrekt eingestellter Höhe trägt dazu bei, dass weniger Beschwerden durch das Sitzen auftreten.